Jahrgangsübergreifendes Experimentieren JÜP

Ein Mal im Schuljahr an insgesamt vier Tagen für jeweils zwei Schulstunden experimentieren die Klassen 1 und 2 bzw. 3 und 4 in jahrgangsübergreifenden Gruppen. Die Schülerinnen und Schüler experimentieren und erforschen zu einem Thema insgesamt zwei Tage lang, sodass sie sich in vier Tagen insgesamt mit zwei Themen vertieft auseinandergesetzt haben.

 

Bei den Schülerinnen und Schülern werden dadurch naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen angebahnt. Des Weiteren wird das kooperative Lernen in jahrgangsübergreifenden Gruppen vertieft.

 

 

 

Themenbereiche zum Experimentieren in den Klassen 1 und 2 sind zum Beispiel:

 

  • Schwimmen und Sinken
  • Licht und Schatten
  • Feuer
  • Brücken
  • Sinne
  • Hebel
  • Luft

Themenbereiche zum Experimentieren in den Klassen 3 und 4 sind zum Beispiel:

 

  • Feuer
  • Strom
  • Gelenke
  • Wirbelsäule
  • Experimente mit Lebensmitteln (Fettfleckprobe, Stärke in Kartoffeln, Wasser in Gurken u.v.m.)
  • Experimente mit Wasser (Wasserlöslichkeit, Wasserdurchlässigkeit, Aggregatzustände von Wasser u.v.m.)

Die Themenauswahl wird im Zwei-Jahres-Rhythmus abgewechselt, sodass jedes Kind am Ende seiner Grundschulzeit in so vielen Themenbereichen wie möglich experimentiert hat.