Sicher unterwegs

Jeder Schultag startet mit dem Weg zur Schule. Damit unsere Schülerinnen und Schüler diesen Weg selbstständig und sicher zurücklegen können, beschäftigen wir uns bereits ab der ersten Klasse mit den Grundlagen der Verkehrserziehung:

 

Sehen und gesehen werden – Sicherheit im Straßenverkehr beginnt zu Hause mit der richtigen Kleiderauswahl, mit hellen Farben und Reflektoren.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler legen ihren Schulweg in der Regel in kleinen Laufgruppen zurück.

 

Damit sie auch sicher in der Schule ankommen, lernen sie, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Beispiele dafür sind das sichere Überqueren von Straßen und das Verhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln.

 

Das Projekt „Sicher und bewegt zur Schule“ motiviert die Schülerinnen und Schüler aller Grundschulklassen jedes Jahr aufs Neue, zu Fuß zur Schule zu kommen. Mit Stempelpässen dokumentieren sie ihre Laufwege und sammeln nicht nur allein, sondern auch für die ganze Klasse Punkte.

 

Ab Klasse 4, nach erfolgreich bestandener Fahrradprüfung, dürfen die Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Dazu werden in der vierten Klasse in Kooperation mit der Verkehrswacht und der Jugendverkehrsschule Sielmingen intensiv die Regeln des Straßenverkehrs besprochen, die Bedeutung von Verkehrsschildern thematisiert und die sichere Beherrschung des Fahrrads geübt.

Um die Verkehrssicherheit der Fahrräder kümmern wir uns gemeinsam mit dem örtlichen Ordnungsamt im jährlichen Sicherheitscheck, damit unsere Schülerinnen und Schüler auch außerhalb der Schulwege sicher an ihr Ziel kommen.